Soziale Innovation

E-Society Bodensee 2020: Impulse für offene gesellschaftliche Innovation

1.1.2012
-
31.12.2014
E-Society Bodensee 2020: Impulse für offene gesellschaftliche Innovation
Projektleitung
Jörn von Lucke (Zeppelin Universität)
Beschreibung

Staat und Verwaltung verändern und öffnen sich und werden zunehmend bürgernäher. Auch der Stil im Umgang miteinander wandelt sich. An Ideen, Impulsen und Vorschlägen von ganz unterschiedlichen Akteuren mangelt es kaum. Innovationspotentiale, Ideen- und Kreativwettbewerbe werden bereits heute schon oftmals eingesetzt, um externe Wissensressourcen zu nutzen. Das Projekt eSociety Bodensee 2020 beschäftigte sich mit der Fragestellung, wie offene Innovation zur Lösung gesellschaftlicher Fragen in der Bodensee-Region beitragen kann. Unter der Verwendung sogenannter Open Innovation Ansätze sollten Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen entwickelt werden.

Mehr Informationen

Ergebnisse

Im Rahmen des Projektes wurden in der Bodenseeregion erste herausragende Praxisbeispiele offener gesellschaftlicher Innovation analysiert und darüber hinaus eigene Pilotprojekte in der Region angestoßen. Ein weiterer Schwerpunkt der Aktivitäten lag in der strukturierten Erfassung und systematischen Evaluation der Werkzeuge, die offene gesellschaftliche Innovation befördern können. In einem frei zugänglichen Werkzeugkasten für offene gesellschaftliche Innovation (The Open Societal Innovation Toolbox (TosiT)) sind die Evaluationsergebnisse zusammengefasst. Der Katalog soll Interessierten aus der Bodenseeregion helfen, geeignete Werkzeuge und Dienste für innovative Projekte zu finden.

Ähnliche Projekte